Badminton - Mixed

Übungsleiter:Dirk Kellermann 
Trainingszeiten:Montag17:30 - 19:00 Uhr
 Freitag17:30 - 17:00 Uhr

Badminton

Badminton wird seit 1986 im MTV gespielt.
Bis 1996/97 nahm man an den Punktspielrunden teil, musste dann aber wegen Personalmangels die Mannschaften auflösen.
Nach dieser Zeit hat sich eine nicht leistungsorientierte Freizeitgruppe aus Schülern, Jugendlichen und Erwachsenen gegründet, die Spaß am Spiel mit dem schnellen Federball hat. Teilweise ist der Andrang so groß, dass oft auf den Badmintonfeldern Doppel gespielt werden müssen, damit alle Akteure zum Zuge kommen.

„Zuspätkommer“ dürfen schon mal auf freie Spielfelder warten. Bewegung und Spielspaß und auch ein bisschen Ehrgeiz sind die Motivation zu diesem Spiel. Den Unterschied zwischen Federball und Badminton wird jeder feststellen, der in diesen Übungsstunden dem Federball hinterher jagt.

Trotz Anforderungen an Kondition, Technik und Reaktionsvermögen kann diese Rückschlagsportart schnell und unabhängig vom Alter erlernt werden.


Mischmasch im Vergleichskampf gegen Schleiharde

Es sollte am 20. April ein Vergleichskampf auf Augenhöhe werden gegen die SG TSV Schleiharde-Böel, den aktuellen Dritten der Breitensportliga Nord. Es endete aber in einem Mischmasch, da die Gäste durch krankheitsbedingten Aderlass nur in einer stark dezimierten Aufstellung antreten konnten, ohne aber die Qualität zu mindern.

Zu den eingesetzten MTV-Spielern zählten Tanja Henningsen und Daniela Lück, Carsten Dräger, Heribert Hertel, Dirk Kellermann, Boris Kratz und Hanno Reese auf dem Spielfeld. Doch nicht immer vertraten sie die Farben des Gastgebers und die Ursprungsdisziplin. Als treffendes Beispiel zählte Tanja. Ihr Können und Einsatzwillen trotz ihrer Weiblichkeit musste sie im Herrendoppel beweisen und das sogar in den Reihen des Gegners. Auch im Einzel wurde sie an Schleiharde ausgeliehen, um dann im Mixed an der Seite von Boris die heimischen Farben zu vertreten.

Das muntere Durcheinander führte zu Kämpfen, die vielfach erst in der Verlängerung entschieden wurden. Hier fehlten den MTV-Recken zuweilen die entscheidenden Pünktchen, der Gast aus Angeln hatte des Öfteren die Nase vorn.

Das Endergebnis zugunsten von Schleiharde (wie genau wusste final keiner) war sekundär. Das Kennenlernen mit externen Teams, mit denen man ggf. im Herbst in der Breitensportliga die Klinge kreuzt, stand im Fokus. Und das gelang in jeder Beziehung.


Reges Treiben beim Schleifchenturnier / MTV Gelting erfolgreich

Neue Akzente setzte der MTV Gelting am letzten Wochenende. Nach 16 Jahren Abstinenz richtete der Verein wieder ein Badmintonturnier auf Kreisebene in der Birkhalle  aus. Dabei schnitt Carsten Dräger erfolgreich  mit  Platz zwei ab; Tanja Henningsen ließ sich Rang drei nicht nehmen. Der Siegerpreis ging an Thomas Pranskat vom TSV Steinfeld-Schleiharde.

Das Doppelturnier auf sechs Spielfel-dern glich einem Novum. Herren und Da-men traten in einem Teilnehmerfeld an, sei es als Doppel oder Mixed. Nur bei der Auftaktrunde bildete die gemeldete Paarung das Spielpärchen. Danach ergab sich ein Turniermuster, bei dem der Zufallsgenerator das Maß aller Dinge war. Denn ab der Zwischenrunde wurden die jeweiligen Spielpartner neu ausge-lost. Die Sieger der Startrunde wurden ebenso gesplittet wie die Verlierer. Wer nach dem Turniermodus ein Spiel gewann, erhielt als „Trophäe“ ein Schleifchen für den Schläger. Gesamt-sieger wurde der Spieler mit den meis-ten Schleifchen. Für jede Begegnung war ein  Zeitspiel von 15 Minuten ange-setzt. Im Endeffekt mussten die Teil-nehmer rund 1 ½ Stunden „auf der Platte“ stehen. Die verwendeten Natur-federbälle stellte der Veranstalter.

25 Meldungen lagen anfangs vor. Durch die grassierende Grippewelle reduzierte sich das Teilnehmerfeld auf 21. Der MTV stellte naturgemäß das Gros. An den Start gingen dabei alle „Cracks“ der heimischen Sparte.

Grundsätzlich teilnahmeberechtigt wa-ren Breitensportler mit der Spielstärke bis Kreisliga, also aus dem Bereich Flensburg, Kappeln und bis Schleswig; selbst aus Kiel gab es Anmeldungen.

Nach dem Motto „Jugend forscht“ nutzten die MTV-Lütten  von sieben bis zehn Jahren die Gelegenheit, im Vorfeld eine Lehrstunde durch den Landestrainer zu erhalten. Hier herrschte Spaß auf allen Feldern, der sich auch in den Folge-stunden im Turnierverlauf fortsetzte. MTV-Vorsitzender Axel Krüsmann war bei der Siegerehrung rundum zufrieden und sah in der Veranstaltung einen weiteren Aufschwung, den man fortsetzen will.


Hertel „King“ im MTV-Badminton

Pünktlich zu den Weihnachtsferien schlossen die Federballspezialisten mit einem Kuddel-Muddel-Turnier das Jahr 2017 ab. Nach Turnierschluss entstand eine Art Rangliste, aus der Heribert Hertel als neue „Nummer Eins“ hervorging.

Auf dem ohne den Vorjahressieger Boris Kratz durchgeführten internen Turnier mit 13 gemeldeten Teilnehmern in der Birkhalle hatte Hertel stets „die Nase vorn“. Krankheiten und Verletzungen im Vorfeld ließen jedoch die tatsächliche Zahl leicht sinken.

Ein enger Fight von vier nahezu gleichwerti-gen Anwärtern  auf den „Spartentitel“ war erwartet worden – zu Recht. Doch das Spielsystem brachte so manche Überraschung zu Tage. Ein Zufallsgenerator setzte die Paarungen zusammen, ein jeweiliges Zeitlimit statt ein Spiel bis zu einer bestimmten Punktzahl glichen mögliche unterschiedliche Belastungen aus.

 

Nach fünf Spielrunden und ein bisschen Glück in den Auslosungen stand Hertel als Sieger und Ranglisten Erster fest. Der heimliche Favorit Carsten Dräger musste sich gar mit Platz drei begnügen, ließ er doch gegen den Oldie Dirk Kellermann (Vizemeister) mit 18:20 im entscheidenden Spiel Federn. Rang vier ging an Jürgen Fockenberg, bei den Damen war Daniela Lück die Erste.

 

Mögliche „Tränen“ glättete anschließend das Happening bei Lemmi mit Buffet, Kurzgeschichten, dem legendären Bingo-Spiel und so manchem Getränk. Unter dem Strich ein gelungener Jahresabschluss mit der Hoffnung auf weiteres Gelingen, insbesondere im Schüler- und Jugendbereich.


Jahresabschluss mit einem internen Badmintonturnier

Die Badmintonsparte feiert den Jahresabschluss mit einem internen Badmintonturnier auf Kuddel-Muddel-Basis. In der Birkhalle werden am 15. Dezember 2017 ab 16:30/17:00 Uhr (je nach Teilnehmeranzahl) Schläger geschwungen und Bälle "zerstört". Der entstehende Schweiß wird anschließend ab ca. 19:30 Uhr bei Lemmi getrocknet, der Hunger gestillt, Dönekens werden erzählt, Bingo gespielt.

Damit das Turnier und das anschließende Zusammensein noch interessanter wird, können auch Sportler anderer Sparten teilnehmen - Anmeldungen bis 11. Dezmber bei Dirk Kellermann. Ob Einzel oder Doppel gespielt wird, ergibt sich aus der Anzahl der Teilnehmer. Eine "Sachspende" fürs Buffet wird erbeten.


MTV Gelting mit Kantersieg

Am 28. April hatte unsere Badmintonsparte um Spartenleiter Dirk Kellermann die Sportfreunde aus Kappeln - Kopperby in der Birkhalle zu Gast.

Unsere Damen und Herren siegten deutlich in dem Freundschaftspiel gegen eine Mischung aus der 2. und 3. Mannschaft von der Schlei mit 14:2 Punkten.

Im Anschluss wurde unser Gast ins Jugend&Vereinheim eingeladen, wo die Spiele bei netten Gesprächen, leckerem Essen und Trinken nochmal besprochen wurden.

ALLEN hat es sehr viel Spaß gemacht und freuen sich auf das nächste mal in Kappeln.

(Auf dem Bild fehlen Simone und Uwe)