Sponsoren

Leichtathletik

Übungsleiter:Boris KratzHanno Reese
Trainigszeiten:KindergartenleichtathletikMittwoch 14:00 - 15:00 Uhr
 Schüler- und JugendleichtathletikMittwoch 16:00 - 17:30 Uhr
 Sportanlage / Birkhalle

Leichtathletik beim MTV

Laufen, Werfen und Springen. Das beschreibt Leichtathletik in seinen klassischen Disziplinen am besten. Wir sind festes Mitglied des Kreisleichtathletikverbandes Schleswig-Flensburg. Bei uns ist Leichtathletik Tradition. Egal ob Freizeit- oder Wettkampfsport. Im Jahr 2016 waren Geltinger Athleten beim Stadtlauf „Kappeln Rund“, beim Scheersbergfest, beim Tiergarten-Cross sowie den Kreismeisterschaften Cross in Schleswig, als auch beim Lila-Eule-Cross in Kappeln und natürlich beim Heimlauf in Gelting vertreten. In diesem wollen wir mit Euch richtig durchstarten:  Wettkämpfe in der Region und auf Kreisebne sowie ein Trainingslager und vieles mehr warten auf Euch im Jahr 2017.

 Jeder Interessierte ist herzlich zum Training eingeladen.


Erfolgreiche Ostseemänner und Frauen auf der Halbdistanz

Zum zweiten Mal wurde Ostseeman neben seinem Ursprung in Glücksburg in Damp auf der Halbdistanz ausgetragen. Für über 600 Einzelstarter und 150 Staffeln galt es, 1,9 km zu schwimmen, 90 km auf dem Rad zurückzulegen und einen Halbmarathon über 21,1 km zu laufen. Unter den aktiven Triathleten fand sich eine Mixed-Staffel in den Farben des MTV Gelting 08 ein.

Die MTV Staffel um Schwimmerin Friederike Voß, die die Halbdistanz im Wasser in 38:51 min zurücklegte, erkämpfte sich Platz 31 der Mixed-Wertung in 05:31 h. Nachdem Radfahrer Heiko Kroll die 90 km in schnellen 02:54 h beendete und anschließend Halbmarathoni Sven Carstensen auf die Schlussstrecke schickte, ging es nun für die Mannschaft Richtung Ziel. Carstensen lief nach seiner Laufzeit von 01:56 h mit seinem Team ins Ziel ein.

Das Banner des MTV Gelting 08 wurde zudem auch in der Einzelkonkurrenz durch Karsten von Brehm vertreten. Der erfahrene Triathlet schwamm 39:08 min, war 02:52 h auf dem Rad unterwegs und lief den Halbmarathon in 02:02 h. Von Brehm überschritt nach 05:39 h die Ziellinie. Vereinskollege Stephan Clausen bewältigte in Damp seine erste Mitteldistanz als Einzelstarter. Im Vorjahr war der Triathlonneuling in der Staffel dabei. Clausen zeigte einen beeindruckenden ersten Wettbewerb: Der Geltinger verließ das Wasser nach 35:53 min, spulte die Radstrecke in 02:50 h ab und beendete den Halbmarathon in 01:33 h. Nach 113 km blieb die Zieleinlaufuhr für Clausen auf schnellen 05:07 h stehen.

Von Hanno Reese


Rekordbeteiligung beim österlichen Spendenlauf in Steinbergkirche

 Zum Auftakt der Straßenlaufsaison feierte der Scheersberger Spendenlauf bereits seine dritte Auflage am Samstag vor Ostern. 135 Teilnehmer ließen sich für das Event unter dem Motto "Laufen für einen guten Zweck" in die Listen eintragen, was für den jungen Spendenlauf als Teilnehmerrekord zu verzeichnen ist. Bei niedrigen Temperaturen galt es  die anspruchsvolle Strecke zum Scheersberg zu meistern. Unter der Vielzahl von Zuschauern, Musik im Hintergrund, bester Verpflegung und einem bunten Rahmenprogramm machte die Stimmung das Laufevent zu etwas ganz Besondern für Jedermann. Tagesaktuell stand für die jungen Teilnehmer Osterbasteln auf dem Programm. Hier neben hat jeder Besucher die Chance eine Nacht im Schlafstrandkorb des Ferienlandes Ostsee – Geltinger Bucht e.V. zu gewinnen. Im Rahmen des Spendenlaufes wurden zudem die Meister der frischgegründeten Leichtathletik-Gemeinschaft Geltinger Bucht ermittelt. i

 Zur Eröffnung überbrachte Clemens Teschendorf als stellvertretener Bürgermeister der Gemeinde Steinbergkirche Grußworte. Teschendorf unterstrich die zentrale und wichtige Rolle, die die TSG Scheersberg als langjähriger heimischer Sportverein in Steinbergkirche einnimmt. Diese Worte wurden mit der Ehrung durch Rainer Detlefsen, Vorsitzender des Kreissportverbandes Schleswig-Flensburg verstärkt. Die TSG feierte letztes Jahr die 50-jährige Fusion aus den damaligen TSV Steinberg und TSV Quern. Die Ehrung nahm  1. Vorsitzender Konrad Scholz vertretend für den Verein dankend entgegen.    

Der erste Startschuss fiel für die jüngsten Sportler. Beim Bambinilauf zeigte der Nachwuch starke Leistungen. Im Anschluss startete der 3 km-Lauf „Q-Werner Lauf-Jugend“. Der Tagessieg ging an Hinrik Reese vom TSV Rundhof-Esgrus (11:30 min). Die Silbermedaille erkämpfte sich Tristan Schockemöhle (12:45 min) vor seinem Kollegen aus der LG Geltinger Bucht, Jannes Rohr (13:14 min), der das  Podium der Herren komplettierte. Bei den Damen siegte Marie Dräger (LG Geltinger Bucht) mit 14:10 min vor Catharina Otzen (Steinbergkirche) mit 15:54 min sowie Laura Lempelius (ebenfalls LG Geltinger Bucht), die nach 17:43 min ins Ziel einlief.

„Schnelles Internet für Angeln mit Sierck Multimedia“  über 5 km gewann in einem souveränen Rennen Temuzgi Selomon (STV Sörup). Der 19-jährige ließ das teilnehmergrößte Feld hinter sich in 17:44 min. Silber der Herren ging an Ron Schwennsen vom TSV Oeversee (20:30 min), der vor Linus Lützow aus Bokel ins Ziel einlief. Bei den Damen setzte sich Inken Johannsen (STV Sörup) mit einer Zeit von 22:48 min vor Jessica Lange aus Freienwill (24:24 min) und Clara Marie Otzen aus Steinbergkirche (24:44 min) durch.

5 Minuten nach den Läufern starteten die Walker mit und ohne Stöcker auf dieselbe Strecke. In der weiblichen Konkurrenz sicherte sich Wiebke Nahrwold (Lohbarbek) in 45:57 min den ersten Platz. Karin Beckmann vom STV Sörup  und Birte Carstensen aus Hürup (48:28 min) ergänzten das Siegerpodest. Grundhofer Paul Volkmar Eckardt lief nach 40:49 min als erster Mann ins Ziel. Silber ging an Dieter Nahrwold aus Lohbarbek (46:44 min) sowie Bronze an den 84-jährigen Otto Reese vom SV Alemannia Wilster (47:16 min).

Höhepunkt wurde der „HGV Steinbergkirche läuft“-Lauf über 10 km. Ein schnelles Rennen zeigte der Lübecker Hauke Jacobsen in einer Zeit von 39:50 min. Verfolger Markus Thonemann lief nach 40:34 min ins Ziel. Lokalmatador Sönke Johannsen  (ebenfalls STV Sörup) gewann Bronze mit 41:36 min. Das Damenfeld führte bis zum Schluss Katrin Hammon an. Die Söruperin lief in schnellen 46:14 min ins Ziel ein. Knapp gefolgt von Kielerin Jeanette Kollien (46:44 min), welche mit  Stefanie Bäumer aus Steinbergkirche (54:30 min) ebenfalls auf dem Podium stand.

Die diesjährigen Spenden sollen der aktiven Jugendfeuerwehr Steinbergkirche sowie der Jugendarbeit der TSG Scheersberg zugutekommen. Dank für diese gelungene Veranstaltung gilt vor allem den Unterstützern aus dem heimischen Steinbergkirche, sowie den Nachbarn aus Sörup und Gelting und den Partnern und Sposoren als auch dem tatkräftigen Orga-Team. „Ohne euch wäre dies nicht möglich“, sagte Initiator Hanno Reese bei der Verabschiedung.   


Generalprobe für Leichtathleten der Geltinger Bucht

Am ersten Dienstag im Februar traf sich der aktive Nachwuchs der Leichtathletik-Gemeinschaft Geltinger Bucht bestehend aus den Vereinen MTV Gelting und TSG Scheersberg zum gemeinsamen Hallenvergleichskampf. Dies sollte in erster Linie ein weiterer Schritt einer engeren Kooperation der beiden Vereine zur neuen LG werden. Zudem sollte es auch einen Übungswettkampf unter realen Bedingungen für die angehenden Athleten ermöglichen. 

Nach Begrüßung und ersten Erläuterungen startete der Vergleichskampf mit dem klassischen Dreikampf mit dem Sprint über 20 m. Anschließend galt es den 2 kg schweren Medizinball möglichst weit zu werfen. Als letztes stand der Weitsprung auf dem Programm. Den Sieg in der männlichen Konkurrenz U10 sicherte sich Tristan Schockemöhle. Der 8-jährige Scheersberger verzeichnete in allen drei Disziplinen die meisten Punkte. Vereinskollege Nils Trobisch entschied die Altersklasse  der Jungen U12 zu seinen Gunsten. Trobisch und Schockemöhle erliefen sich ebenfalls die schnellsten Zeiten beim Hindernislauf in ihren Altersklassen.

Den weiblichen Mehrkampf sowie den Hindernislauf der U12 gewann Marie Dräger. Die Damen zeigten einen spannenden Hindernislauf über sechs Runden, wo die Entscheidung erst im Schlussspurt wenige Meter vor dem Ziel fiel. Dräger lief eine Sekunde vor Chartlotte Nissen ein, die bis zur letzten Runde führte. Bronze ging knapp hinter Dräger und Nissen an Fiona Grube (MTV Gelting). Der Höhepunkt lichtete sich zum Schluss ab, als die Staffelläufe ausgelaufen wurden. Die Staffel um Brian Rohr, Marvin Rodack und Marie Dräger liefen den drei  Verfolgerstaffeln davon.

Anschließend erfolgte die Siegerehrung in Anwesenheit der zuschauergefüllten Halle , die die Athleten auch während der Wettkämpfe durch Anfeuern stärkten. Die Leichtathleten der Geltinger Bucht bereiten sich jetzt weiter auf die Kreismeisterschaften Halle vor, die am 24. März 2018 in Gelting ausgetragen werden.


Leichtathleten auf Erfolgskurs in Richtung Zukunft

Die Leichtathletiksparten der regionalen Vereine des MTV Gelting und der TSG Scheersberg luden im großen Rahmen zur Jahresabschlussfeier in die Birkhalle ein. Rund 100 Aktive und Gäste blickten auf die sich dem Ende neigenden Saison 2017 zurück. Neben dem Saisonrückblick auf zahlreiche Veranstaltungen und Projekte standen zudem Ehrungen für die erfolgreichsten Athleten und Unterstützer des Sports auf dem Abendprogramm.

Geehrt wurden viel versprechende Nachwuchssportler, die Platzierungen ab Kreisebene erreichten. Auch im Erwachsenenbereich fiel das Resümee durchaus positiv aus. Vermehrte Erfolge auf Kreis- und Landesebene ließen sich verzeichnen. Durch den gewichtigen Anteil der Leichtathletik im Rahmen des Deutschen Sportabzeichens wurden zudem die erfolgreichen Absolventen gekürt. Heinz Pophal, Sportabzeichenleiter des MTV Gelting übereichte 62 veredelte Abzeichen in Gold, Silber und Bronze. Die Sportabzeichenabsolventen der TSG Scheersberg wurden bereits bei der Mitgliederversammlung geehrt.

Höhepunkt wurde die die Bekanntgabe und Ehrung der Sportler des Jahres. Im Nachwuchsbereich der TSG Scheersberg wurde Tristan Schockemöhle wie im Vorjahr erneut dieser Titel verliehen. Der 7-jährige überzeugte durch Trainingsfleiß sowie mehrere Kreismeistertitel. Ähnlich bei Marie Dräger, die für den MTV Gelting auserkoren wurde. Die 10-jährige zeigte großes Engagement und zahlreiche Platzierungen auf Kreismeisterschaften. Im Erwachsenenbereich konnte sich Scheersberger Klaus Janelt durch seine regionalen Lauferfolge über die Ehrung freuen. Die Abteilung des MTV Gelting zeichnete Triathlet Karsten von Brehm für dessen langjähriges Engagement und zahlreichen sportlichen Erfolge aus.

Die Vorsitzenden Axel Krüsmann (Gelting) und Konrad Scholz (Scheerberg) sowie Leichtathletik-Spartenleiter Hanno Reese betonten die außergewöhnliche und enge Zusammenarbeit der beiden Vereine, die zum neuen Jahr mit der Gründung der Leichtathletik-Gemeinschaft Geltinger Bucht gekrönt wird. Jener Zusammenschluss steht in erster Linie für eine zukunftsfähige Kooperation im Rahmen des Trainingsbetriebes als auch der gemeinsamen Wettkampfteilnahme.


Laufen am Nikolausvorabend

Am Vorabend des Nikolaustages fanden sich rund 20 Läufer aus der Region in Steinberkirche ein zum bereits 3. Weihnachtsvereinslauf der TSG Scheersberg. Bei milden Temperaturen und leichtem Regen ging es auf die 600 m-lange Wendepunktstrecke vom Sportplatz zum Amt und zurück.

Der 18-jährige Temuzgi Selomun nutze seinen Heimvorteil gekonnt aus und gewann die Konkurrenz der Herren in 01:34 min. Der Nachwuchsläufer des STV Sörup verbesserte den Streckenrekord um 22 sec. Dicht gefolgt von Vereinskollege Tim Sommer, der lediglich 6 sec später das Ziel passierte (01:40 min). Bronze ging wie im Vorjahr an Scheersberger Kay Johann Fries (02:07 min).

Bei den Damen setzte sich Wiebke Rottschäfer durch. Die Söruperin lief nach 02:23 min ins Ziel. Im Rennen um Platz 2 hatte Alba Heyn von der TSG Scheersberg (02:25 min) knapp die Nase vor Marie Dräger vom MTV Gelting (02:27 min).

Das weihnachtliche Event zeigte nicht nur hervorragende sportliche Leistungen, sondern auch ein Zusammenkommen aller Generationen, sodass Marvin Rodack zusammen mit seinem Großvater Horst Seemund an den Start ging. Ein gemütliches Beisammensein mit Punsch und Siegerehrung ließ den Abend in geselliger Atmosphäre ausklingen.


Schnelle Läufer von der Geltinger Bucht beim Jubiläumscross

Der diesjährige Lila-Eule-Cross stand unter besonderen Sternen. Die Veranstalter des TSV Kappeln und des Borener SV luden zum Jubiläum der bereits 30. Auflage in den Kappler Hüholzwald ein.       Im Rahmen der Veranstaltung wurden zudem die Kreismeisterschaften Cross des Leichtathletikverbandes Schleswig-Flensburg ausgetragen. Die vorherigen Regentage sorgten für anspruchsvolle Bedingungen und schöpften den Charakter eines Crosslaufes voll aus. Über 300 Athleten aller Altersklassen aus nah und fern fanden sich bei morgendlichen Sonnenschein an der  Lila-Eule ein.

Der MTV Gelting zeigte bereits bei den Nachwuchsläufen über 1400 m starke Läufer: Till Clausen, der zu den jüngsten im Feld gehörte, verwies die Konkurrenz in einer Zeit von 07:46 min deutlich hinter sich. Der sechsjährige erlief sich den Altersklassensieg sowie den Kreismeistertitel der M6.

Einen weiteren Titel gewann Kjell Kußerow. Der neunjährige Geltinger setzte sich auf den 2400 m gegen seine älteren Mitstreiter durch (11:45 min). Bronze der Meisterschaftswertung in der M10 ging an Vereinskollege Mika Almstadt (13:13 min). Ein spannendes Rennen bot sich in der M12 auf derselben Distanz. Nach 10:33 min hatte der Geltinger Matthias Grafunder die Nase vorne. Der zwölfjährige erlief sich sowohl den Klassensieg als auch Gold bei der Kreismeisterschaft. Nachwuchsathletin Marie Dräger konnte ihren Vizetitel des vergangenen Jahres erfolgreich verteidigen. Dräger holte erneut Silber in der W10 (13:10 min).          

Auf der Mittelstrecke über 5400 m konnte Carsten Dräger trotz schwieriger Bedingungen eine neue Streckenbestzeit verzeichnen (28:52 min). Der M40-Läufer gewann ebenfalls Silber auf der Kreisebene. Die TSG Scheersberg war vertreten durch Klaus Janelt. Der erfahrene Scheersberger Läufer beendete die letzte Runde trotz Streckenschwierigkeiten als Vizemeister der M65. Für einen letzten Kreismeistertitel der Saison sorgte Simone Lauer. Unter dem Banner des MTV Gelting erkämpfte sie sich die Goldmedaille der W40.

Am Ende des Tages konnten sich die Athleten der Geltinger Bucht über viermal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze bei der Crossmeisterschaft freuen. Für die Leichtathleten steht jetzt der Silvesterlauf in Oeversee im Fokus bevor das neue Jahr mit der Hallensaison beginnt.


Laufspaß zum Vereinsjubiläum - Immler und Hansen gewinnen Hauptlauf

Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens lud die TSG Scheersberg im Rahmen der großen Feierlichkeiten zum Jubiläumslauf, sowie Sprint und Staffel Cup nach Steinbergkirche ein.

Rund 40 Aktive aus der Region folgten der Einladung und fanden sich zu den Starts auf dem heimischen Sportplatz ein. Gleichzeitig wurden hier auch die Vereinsmeister der TSG Scheersberg, des MTV Gelting und des STV Sörup ermittelt. Von Beginn an setzte sich der Söruper Stefan Immler beim Jubiläumslauf über 3 km an die Spitze des Feldes. Trotz Sturz beim Wendepunkt ließ Immler sich seinen Start-Zielsieg nicht mehr nehmen und lief nach 11:53 min ins Ziel ein. Silber ging bei den Herren an Vereinskollege Arendt Brühe (13:46 min) vor Geltinger Carsten Dräger (13:58 min).

Franziska Hansen (STV Sörup) erlief sich den Gesamtsieg der Damen nach 13:56 min. Den zweiten Platz sicherte sich Wiebke Rottschäfer (STV Sörup )mit 15:01 min, gefolgt von Saskia Paulsen (MTV Gelting), die nach 17:19 min die Ziellinie überquerte.

Anschließend wurde der Sprint Cup über die Distanz von 80 m ausgelaufen. Hier zeigte sich der Sprinter für das Team Kunterbunt, Mario Woito, in Spitzenform. Mit einer Zeit von 10,5 sec führte er den Cup an. Nachwuchsathletin Charlotte Nissen (STV Sörup) bewies ihr Können in einer Zeit von 14,5 sec und gewann gegen ihre Mitstreiterinnen.

Zu den Jüngsten gehörten Finn Dräger (MTV Gelting) und Tristan Schöckemöhle (TSG Scheersberg), die sich beide einen Vereinsmeistertitel erkämpften.

Höhepunkt des Lauffestes wurde der Staffel Cup über 4 x 80 m. Die vier angetretenen Staffeln gaben alles, um für ihr Team das bestmögliche Ergebnis zu erziehlen, wofür sie nicht zu knapp mit Beifall von Seiten des Publikums belohnt wurden. Nach 44,7 sec. stand fest, dass der Sieg in Steinbergkirche bei der TSG Scheersberg bleiben wird. Die Scheersberger Staffel mit Jeremias und Hannes Klindworth, sowie Dominico Lio, ließen das Team MTV Gelting (49,5 sec.) und die Söruper Staffel II (53,7sec.) souverän hinter sich.

Vorsitzender der TSG Scheersberg, Konrad Scholz und Organisator Hanno Reese beglückwünschten die Athleten bei der Siegerehrung und freuten sich über eine derart gute Resonanz.


Erfolgreiche Nachwuchs-Leichtathleten aus Steinbergkirche und Gelting

Bei besten Wetter und sonnigen Temperaturen konnte die Kreismeisterschaft Einzel U16 in Satrup planmäßig durchgeführt werden. Über 110 7 bis 15 - jährige aus 16 Vereinen ließen sich in die Meldelisten eintragen, um sich in den Einzeldisziplinen im Laufen (Sprint, 800 m), Werfen (Ball, Kugel) als auch Springen (Weit, Hoch) zu messen.

Aus dem Bereich Amt Geltinger Bucht gingen drei Athleten an den Start. Die Konkurrenz machte es Alba Heyn (TSG Scheersberg) und Marie Dräger (MTV Gelting) besonders schwer. In den wenigsten Altersklassen waren die Felder so zahlreich und stark aufgestellt wie in der W10. Mit einem starken Vorlauf qualifizierte sich Heyn für den Endlauf über 50 m. In einem hauchdünnen Rennen um Bronze hatte die Scheersbergerin die Nase knapp vorne und kam als dritte mit 08,63 sec ins Ziel. Die Spannung sollte erhalten bleiben: Auch im Weitsprung lag Heyn mit einer weiteren Athletin wertgleich auf dem Bronzerang, sodass der zweitweiteste Sprung entschied und die 10-jährige knapp unterlag und Platz 4 besetzte. Teamkollegin Marie Dräger vom MTV Gelting gewann mit einem überzeugenden Wurf über 26,5 m ebenfalls die Bronzemedaille.

Mit Marvin Rodack trat einer der jüngsten Leichtathleten von der TSG Scheersberg zum Wettkampf an. Rodack gewann mit einem gut platzierten Sprung Bronze und einem weiten Wurf über 22 m den Vizemeistertitel in der M8.  

Hanno Reese, Sparten- und Übungsleiter der Leichtathleten aus Gelting und Steinberkirche freute sich mit seinen Sportlern über die erbrachten Leistungen: „Hier rauf können wir aufbauen, trotz nicht optimaler Vorbereitungszeit war das ein guter Start in die Freiluftsaison für uns.“


MTV Gelting beim "1. Flensburg liebt Dich Marathon" mit einer Staffel am Start!

Bei diesem sehr gut organisierten Event hatte der MTV eine Mannschaft bestehend aus fünf Läufern gemeldet. Dabei waren Strecken zwischen 5,7 und 8,3 Kilometer zu bewältigen. Von 86 gemeldeten Staffeln belegten Saskia Paulsen, Stephan Clausen, Karsten von Brehm, Hanno Reese und Sven Carstensen einen sehr guten sieben Platz.

Glückwunsch an alle Teilnehmer. Und nächstes Jahr sind wir wieder dabei!!


Gelungener Auftakt in die Angeliter Laufserie – Titel und Vizetitel gehen nach Gelting

Die 18. Angeliter Laufserie feierte ihren Auftakt mit dem 1. Läuferabend in Satrup, wo Bahnläufe über die Mittelstreckendistanzen ausgelaufen wurden. Neben 800 m standen auch 1500 m auf dem Programm, die gleichzeitig noch als Kreismeisterschaft ausgeschrieben waren.

Die Geltinger Laufabteilung wurde vertreten durch Ines Wollesen und Saskia Paulsen. Das Damen Duo startete erstmals bei einem Laufevent auf der Bahn. Für die 1.500 m galt es drei Stadionrunden und 300 m zu bewältigen.  Nach 06:44 min lief Wollesen als Siegerin und Kreismeisterin der W35 ins Ziel. Kurz darauf folgte Vereinskameradin Paulsen als zweite (07:16 min).

Beim 2. Läuferabend in Schleswig gilt es für die Geltinger die 3.000 m Langstrecke schnell hinter sich zu lassen.


2. Vereinsvergleichskampf Bahn

Liebe Kinder und Jugendliche,

die Wettkämpfe der Freiluftsaison haben bereits begonnen. Vorher möchten wir das mit Euch bei einem internen Vereinsvergleichskampf mit möglichst realen Wettkampfbedingungen üben:

Dienstag, den 23. Mai 2017
16:30 - 18:30 Uhr
Sportanlagen Steinbergkirche (Hattlundmoor 15)

Disziplinen:
50 /75/100 m, Weitsprung, Schlagball/Ballwurf
4x50/4x75/4x100 m
800 m ***sind für alle Mitglieder der Vereine offen*** -> Läufer aller Altersklassen

Zeitplan:
16:30 Uhr Treffen der Teilnehmer
16:45 Uhr Start der Wettkämpfe (Sprint, Sprung, Wurf, Staffeln)
17:45 Uhr Start Mittelstrecke über 800 m

Wertung:
Gewertet wird nach Altersklassen (DLO).

Anmeldung:
Persönlich oder per Mail bis 21. Mai 2017

Kontakt:
Hanno Reese, 0152-31954610, hannoreese@web.de  

PS. Bitte bildet selbstständig Fahrgemeinschaften, falls sich dort Probleme ergeben, sprecht mich an.

Mit freundlichen-sportlichen Grüßen
Hanno Reese


MTV-Läufer beim Scheersberger Spendenlauf erfolgreich!

Zum Auftakt der Straßenlaufsaison feierte der Scheersberger Spendenlauf bereits seine zweite Auflage. 125 Teilnehmer meldeten sich für das Event unter dem Motto "Laufen für einen guten Zweck" an. Bei optimaler Witterung galt es, die anspruchsvolle Strecke zum Scheersberg zu meistern. Unter der Vielzahl von Zuschauern, Musik im Hintergrund, bester Verpflegung machte die Stimmung das Laufevent zu etwas ganz Besondern für Jedermann.

 Der erste Startschuss fiel für die jüngsten Sportler. Beim Bambinilauf um den Sportplatz zeigten Finn Dräger, Henri Hansen und Lias Grube (alle MTV Gelting 08) starke Leistungen. Bei den Mädchen rannte Anna Greta Sönnichsen (MTV Gelting 08), gefolgt von Ana-Sophia Gericke (Loiter Laufhelden) am schnellsten die knapp 400m.

 Im Anschluss liefen die Jedermänner und Jederfrauen über die 3km. Besonders spannend machten es Joshua Laurens Koller (TG Raisdorf) sowieso Carsten Dräger (MTV Gelting 08). Mit einem beherzten Zielspurt entschied Koller das Rennen mit einer Sekunde Vorsprung (15:01 min) für sich. Das Podium der Herren ergänzte Paul Köpp (TSV Rundhof-Esgrus) mit 15:47 min. Bei den Damen siegte Alba Heyn (TSG Scheersberg) mit 17:00 min vor Xanadu Mundt (STV Sörup) mit 17:13 min sowie Lene Baumgarten (ebenfalls TSG Scheersberg), die nach 18:03 min ins Ziel einlief.

Den Kurzlauf über 5km gewann in einem souveränen Rennen Birgit Reinke-Wiese (TSV Klausdorf). Die W55-Läuferin ließ das komplette Männer-, sowie Frauenfeld hinter sich (23:24 min). Silber der Damen ging an Cordula Rietz (29:01 min), die vor Elena Jens und Luise Bäumer (beide 30:43 min) ins Ziel einlief. Bei den Herren setzte sich Bjarne Paulsen (MTV Gelting 08) mit einer Zeit von 23:57 min vor Peter Volkmann (24:00 min) und Steven Salvers von den Loiter Laufhelden (26:04 min) durch.

 5 Minuten nach den Läufern starteten die Walker mit und ohne Stöcker auf die selbe Strecke. In der weiblichen Konkurrenz sicherte sich Christiane Pareike (TSG Scheersberg) in 41:07 min den ersten Platz. Bärbel Müller (44:52 min) und Karin Beckmann vom STV Sörup (46:00 min) ergänzten das Siegerpodest. Martin Klingenschmid lief nach 41:07 min als erster Mann ins Ziel. Silber ging an Justin Wriedt (41:23 min) sowie Bronze an Gernot Müller (44:52 min).

Höhepunkt war der Langlauf über 10km. Ein schnelles und souveränes Rennen zeigte der Söruper Temuzgi Selomun in einer Zeit von 34:51 min. Das Nachwuchslauftalent ließ seinen Verfolger nach 10km mit mehr als 5 min Rückstand zurück. Verfolger Sher Ahmad Baratin von den Loiter Laufhelden lief nach 40:30 min ins Ziel. Arendt Brühe (ebenfalls STV Sörup) erlief sich Platz 3 mit 42:50 min. Das Damenfeld führte bis zum Schluss Wiebke Rottschäfer an. Die Söruperin lief in schnellen 47:38 min ins Ziel ein. Martina Moritz (53:11 min) und Ines Wollesen aus Gelting (54:48 min) standen ebenfalls auf dem Podium.

Für den guten Zweck sind mehr als 1100 Euro zusammengekommen, was größten Teils an das regionale Projekt „SPEND.KOMM!“ zur Gute kommen soll. Dank für diese gelungene Veranstaltung gilt vor allem den Unterstützern aus dem heimischen Steinbergkirche, sowie den Nachbarn aus Sörup und Gelting. Eines steht fest: Eine Fortsetzung soll es geben!

www.tsg-scheersberg.de/spenden.htm

Von Hanno Reese


Gelungener Abschluss der Hallensaison

Rund 90 Leichtathleten aus dem gesamten Kreisgebiet Schleswig-Flensburgs ließen sich in die Teilnehmerlisten der Hallen Kreismeisterschaft der Altersklassen U12 und jünger in Sörup eintragen.

Für die jungen Athleten ging es um die letzten Titel in der diesjährigen Hallensaison. Unter diesen fand sich auch das zweiköpfige MTV Gelting - Team mit Marie Dräger und Ida Clausen ein. Das Damen Duo startete in der starkbesetzten Altersklasse W10.

 Im klassischen Dreikampf galt es die 30 m schnell hinter sich zu lassen, den 2kg-schweren Medizinball möglichst weit zu werfen und einen guten Sprung hinzulegen. Vielseitig stark zeigte sich hierbei Ida Clausen. Am Ende fehlten der 9 - jährigen lediglich 25 Punkte zur Bronze. Clausen: "Wettkampf ist immer was anders als Training. Das habe ich heute gemerkt".

 Vereinskollegin Marie Dräger schien ebenfalls knapp das Podium zu verpassen: Im Hindernislauf über 6-Hallenrunden lief Dräger bis in die letzte Runde konstant an vierter Stelle. Erst in der letzten Runde überholte sie die bis dahin dritte mit einen beherzten Endspurt und sicherte sich Bronze. Die ebenfalls 9 - jährige kommentierte: " Ich habe mir das Rennen gut eingeteilt und hatte noch Kraft für einen Endspurt".

 Für die Geltinger Leichtathleten beginnt jetzt die Freiluftsaison. Am 08. April stehen Langstreckenläufe beim Scheersberger Spendenlauf an

Von Hanno Reese


Frühlingscamp Leichtathletik - Sei dabei!!


Vereine treffen sich zum Vergleichskampf

Gelting Am letzten Freitag im Januar trafen sich über 50 aktive Nachwuchssportler aus den Leichtathletiksparten des MTV Gelting, der TSG Scheersberg und dem STV Sörup zum gemeinsamen Hallenvergleichskampf in der Birkhalle. Dies sollte in erster Linie ein weiter Schritt einer engeren Kooperation der drei Vereine werden, zudem sollte es auch einen Übungswettkampfes unter realen Bedingungen für die angehenden Athleten ermöglichen.

Nach Begrüßung und ersten Erläuterungen startete der Vergleichskampf mit dem klassischen Dreikampf mit dem Sprint über 35 m. Anschließend galt es den 2 kg schweren Medizinball möglichst weit zu stoßen. Als letztes stand der Weitsprung auf dem Programm. Den Gesamtsieg in der männlichen Konkurrenz sicherte sich Gerrit Bendixen. Der 15-jährige Scheersberger ließ beim Stoßen mit 8,5 m und Springen mit 3,9 m keine weiteren Werte der Mitstreiter zu und musste sich lediglich beim Sprint eines Schnelleren geschlagen geben. Den weiblichen Mehrkampf sowie den Hindernislauf entschied Emma Bruhn knapp vor Vereinskollegin Marie Dräger für sich. Die beiden Geltinger Mädchen zeigten einen spannenden Hindernislauf über vier Runden, wo die Entscheidung erst im Schlussspurt wenige Meter vor dem Ziel fiel.  Schnellste Zeit am Tage auf den vier Runden lief Kay Johan Fries von der TSG Scheersberg.

Starke Leistungen zeigten zudem Bo Jakob Clausen (MTV Gelting), der in allen Disziplinen die Nase der männlichen Jugend U14 vorne hatte. Bei den Jüngsten bewies Tristan Schockemöhle sein Können im Mehrkampf und setzte sich unter den 16 Teilnehmern der M8 u. jünger durch.

Der Höhepunkt lichtete sich zum Schluss ab, als die Staffelläufe ausgelaufen worden. Die MTV Gelting Staffel um Bo Jakob Clausen, Bjarne Paulsen, Lasse Schmedeke und Rassmus Otzen liefen den neun  Verfolgerstaffeln davon.

Anschließend erfolgte die Ergebnisbekanntgabe in Anwesenheit der zuschauergefüllten Birkhalle , die die Athleten auch während der Wettkämpfe durch Anfeuern stärkten. Die Leichtathleten bereiten sich jetzt auf die Hallen Kreismeisterschaften vor, die Februar und März stattfinden.

Von Hanno Reese